Wartungsarbeiten am 10.05.2022 von 08.30 bis 18.00 Uhr - Travaux de maintenance le 10.05.2022 de 08:30 h à 18.00 h

Eine Übersicht der im Kollegium vorhandenen Kompetenzen und Qualifikationen hilft der Schulleitung, Lehrpersonen zielgerichtet einzusetzen, sie entsprechend ihren Begabungen und Neigungen zu fördern und damit die Berufszufriedenheit zu steigern. 

Übersicht Kompetenzen und Qualifikationen der Lehrpersonen

Lehrpersonen bilden sich im Laufe ihrer Berufsbiografie in unterschiedlichen Bereichen weiter. Dies gilt sowohl für die beruflich vorgeschriebene Weiterbildung wie auch fürs Privatleben. Für Schulleitungen ist es hilfreich, sich einen Überblick über die Weiterbildungsbereiche der einzelnen Lehrpersonen zu verschaffen. Dadurch können einerseits Potenziale erkannt und gezielt eingesetzt werden und andererseits zeigt sich, in welchen Bereichen Kompetenzen durch Weiterbildungen auf- oder ausgebaut werden sollten, um den Bedürfnissen der Schule gerecht zu werden.

In einem ersten Schritt empfiehlt es sich, dass die Schulleitung eine institutionsorientierte Bedarfsanalyse erstellt. Dabei sollte einerseits die gegenwärtige Situation analysiert werden, in dem geprüft wird, welche Kompetenzen an der Schule aktuell benötigt werden und ob diese vollumfänglich vorhanden sind. Andererseits sollte die Schulleitung auch die mittel- bis längerfristige Entwicklung im Auge behalten, indem beispielsweise aufgelistet wird, ob durch bevorstehende Pensionierungen bestimmte Kompetenzen und Qualifikationen wegfallen.

In einem nächsten Schritt gilt es, die Kompetenzen und Qualifikationen jeder einzelnen Lehrperson des Kollegiums zu erfassen. Zuerst sollte dabei geprüft werden, ob bei allen Personen die grundlegenden Ausbildungsabschlüsse vorhanden sind oder ob Nachqualifikationen notwendig sind. Anschliessend sollte aufgeführt werden, in welchen Bereichen sich die Lehrpersonen im Rahmen der beruflich vorgeschriebenen Weiterbildung engagiert haben bzw. in welchen Bereichen sich Personen allenfalls weiterbilden möchten. Zum Schluss können noch private, für die Schule relevante Weiterbildungen aufgeführt werden.

Die ausgearbeiteten Resultate liefern der Schulleitung anschliessend einen Überblick, wo welcher Kompetenzbedarf durch wen abgedeckt ist und wo allenfalls mittel- bis langfristig in zusätzliche Qualifikationen investiert werden muss. Gleichzeitig hat die Schulleitung nun ein Kompetenzprofil aller Lehrpersonen und kann die geleistete Weiterbildung – sowohl beruflicher wie privater Natur – zielgerichtet einsetzen. Schlussendlich schafft die Schulleitung damit ein Kompetenzen-Konzept, welches ein strategisches Vorgehen im Kontext der Bedürfnisse der Schule erlaubt und sicherstellt, dass Ressourcen und Qualifikationen optimal eingesetzt werden.

Keine Inhalte

Keine Inhalte

Keine Inhalte

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

 

[themepressdefault:Feedbackformular]

Haben Sie Fragen oder fehlen Ihnen Informationen? Oder haben Sie einen Fehler entdeckt?

Anzahl verfügbare Zeichen: 2000
Bitte nur Zahlen eintragen
Bitte nur Zahlen eintragen.
dass meine IP-Adresse gespeichert wird und meine Angaben mittels E-Mail an die zuständige Stelle weitergeleitet werden.

 



[themepressdefault:Kontaktformular]

Was Sie auch noch interessieren könnte:

 


This page has no comments.