Wartungsarbeiten im Gang - Travaux de Maintenance en cours

Erziehungsdirektion
Abt. Personaldienstleistungen
Sulgeneckstr. 70
3005 Bern
Telefon 031 / 633 83 12
Telefax 031 / 633 83 55

MELDUNG EINER MUTATION
für Berufs- und höhere Fachschulen

Eingang ERZ/APD:

 

Personendaten

 

Name :

Vorname:

Personal-Nr.

(Verheiratete: amtlicher Name gem. Familienbüchlein)

(falls bekannt)

Wohnadresse:

PLZ:

Ort:

Geb.-Datum:

AHV-Nummer:

Geschlecht: männlich weiblich

Telefon Privat/Handy:

Telefon Schule:

E-Mail:

 

Schulort/e

 

Schulort/e:

Funktion (z.B. Schulleitung):

Gegenwärtige Anstellung:

befristet

unbefristet

Stellvertretung (länger als ein Monat)

Inspektoratskreis:

 

Neue Wohnadresse

gültig ab:

neue Telefonnummer:

Strasse:

PLZ:

Ort:

 

Auszahlungsadresse

gültig ab:

 

Bank

IBAN-Nummer :

CH

Post

Postkonto-Nummer:

Name der Kontoinhaberin bzw. des Kontoinhabers:

(Ist nur auszufüllen, wenn der Name der Kontoinhaberin bzw. des Kontoinhabers mit der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers nicht identisch ist)

 

 

 

Zivilstandsänderungen

 

Zivilstand:

verheiratet

verwitwet

geschieden

gerichtlich getrennt nach Art. 147 ZGB

Gleichgeschlechtliche Partnerschaft:

eingetragen

gerichtlich aufgelöst

durch Tod aufgelöst

Neuer amtlicher Name der Mitarbeiterin/des Mitarbeiters:

Änderung gültig ab:

Name Ehepartnerin/Ehepartner

bzw. gleichgeschl. Partnerin/Partner:

 

Vorname:

 

Geb.-Datum:

Wichtig:
Bitte amtliche Dokumente beilegen wie z.B. Kopie Eheschein, Kopie Scheidungskonvention oder andere gerichtliche Dokumente.

 

Angaben für Sozialzulagen

 

 

Wenn Sie einen Antrag um Ausrichtung von Sozialzulagen (Kinder- Ausbildungs- und Betreuungszulagen) stellen oder eine Änderung mitteilen wollen, verwenden Sie bitte das separate Formular „ Sozialzulagen – Antrags- und Mutationsformular “.

 

 

 

Abschluss einer Ausbildung

Die Kopie der Urkunde/des Diploms ist beizulegen

 

Art der Ausbildung:

Datum:

Ort:

 

Gehaltseinstufung (wird von der Erziehungsdirektion/Abt. Personaldienstleistungen ausgefüllt):

 

 

 

gültig ab:

Sind Angaben in nachfolgenden Blöcken notwendig, ist für jede Anstellung ein separates Formular auszufüllen

Urlaube/Abwesenheiten

siehe Verordnung über die Anstellung der Lehrkräfte (LAV)

 

Umwandlung Treueprämie in bezahlten Urlaub

von:

bis:

Unbezahlter Urlaub

von:

bis:

Bei einem unbezahlten Urlaub von einzelnen Tagen (bis 1 Woche) bitte angeben, wie viele Einzellektionen ausfallen:

 

Anz. Einzellektionen:

Schulstufe:

Unbezahlter Teilurlaub

von:

bis:

 

Reduktion des Beschäftigungsgrades um __ % oder um __ Lektionen

Verlängerung

von:

bis:

 

Hinweis: Für unbezahlte Urlaube bzw. Teilurlaube von mehr als einem Monat ist der Versicherungsschutz (Pensionskasse/UVG) zu regeln. Gemäss den Bestimmungen der Bernischen Lehrerversicherungskasse (BLVK) besteht bei einem unbezahlten Teilurlaub oder bei einem unbezahlten Urlaub, der länger als einen Monat dauert, kein automatischer Versicherungsschutz für die Risiken Tod, Invalidität und Alter. Es ist allerdings möglich, durch die Bezahlung der Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträge eine Versicherung mit der BLVK abzuschliessen. Ein entsprechendes Gesuch muss vor Beginn des unbezahlten Urlaubes bei der BLVK eingereicht werden; später eingereichte Gesuche können nicht berücksichtigt werden.

 


Erziehungsdirektion

Abt. Personaldienstleistungen

Sulgeneckstrasse 70

3005 Bern

Telefon 031 633 83 12

Telefax 031 633 83 55 031 633 83 55               031 633 83 55

Meldung einer Mutation für Berufs- und höhere Fachschulen

Name:

Mathieu

Personal-Nr:

123456

Vorname:

André

 

Übrige Abwesenheiten

 

 

Übrige bezahlte Urlaube (Art. 49 Abs. 5 LAV)

von:

bis:

Mutterschaftsurlaub (Art. 60 PV)

von:

bis:

Krankheit (Art. 35 LAV)

von:

bis:

Bitte füllen Sie zusätzlich das separate Formular „Meldung Krankheit“ aus.

Unfall (Art. 35 LAV)

von:

bis:

Verunfallte Personen (ausnahmsweise auch Schulleitungen) melden einen Unfall bitte mittels „elektronischer Unfallmeldung“ im Internet www.erz.be.ch/elektronischeunfallmeldung .

Rekrutenschule (Art. 62 PV)

von:

bis:

Beförderungsdienst (Art. 65 PV)

von:

bis:

Zivildienst (Art. 66 PV)

von:

bis:

Freiwillige Dienste (Art. 67 PV)

von:

bis:

(keine Meldung bei ordentlichen Diensten wie z.B. Militärdienst, Zivilschutz usw.)

Risikoversicherung bei der BLVK während des unbezahlten Urlaubs

 

 

Ich beziehe vom:         bis am:          einen unbezahlten Urlaub. Während des unbezahlten Urlaubs wünsche ich:

keine Risikoversicherung bei der BLVK         

(Ohne gegenteilige Meldung vor Antritt des Urlaubs wird die  Risikoversicherung automatisch weitergeführt. Ab Beginn des Urlaubs kann der Status nicht mehr geändert werden) 

 

 

 

Weiterbildung (Art. 174 PV)

Vom Kanton übernommene und auszuzahlende Kurskosten/Spesen

 

Art der Ausbildung:

Kurskosten Fr.:

Spesen usw. Fr.:

Auszahlung per:

 

Unterschrift/en

 

 

UNTERSCHRIFT DER LEHRKRAFT:

Ort/Datum:

Unterschrift:

 

Die Richtigkeit bestätigt:

FÜR DIE ANSTELLUNGSBEHÖRDE/SCHULLEITUNG:

Ort/Datum:

Unterschrift:

Adresse Schulleitung:

PLZ:

Ort:

Telefon Schule:

Telefon Privat:

E-Mail-Adresse:

 

 

UNTERSCHRIFT SCHULLEITUNG:

Ort/Datum:

Unterschrift:

Verteiler

 

 

Lehrkraft