Wartungsarbeiten im Gang - Travaux de Maintenance en cours

Erziehungsdirektion
Abt. Personaldienstleistungen
Sulgeneckstr. 70
3005 Bern
Telefon 031 / 633 83 12
Telefax 031 / 633 83 55

Antrag um Anrechnung von ausserschulischer Berufserfahrung nach Art. 30 Abs. 3 LAV

Berufsfachschulen mit eigener Gehaltsverarbeitung

Eingang ERZ/APD:

 

 

 

 

 

 

 

Personendaten

 

 

Name :

Vorname:

Personal-Nr.

(Verheiratete: amtlicher Name gem. Familienbüchlein)

(falls bekannt):

Wohnadresse:

PLZ:

Ort:

Geb.-Datum:

AHV-Nummer:

Geschlecht: männlich weiblich

Telefon Privat/Natel:

Telefon Schule:

E-Mail:

 

 

 

Anstellungsdaten

 

 

Anstellungsbehörde:

Schulort:

Schulstufe
(z.B. Grundbildung, HMS, BMS etc.)

Funktion
(z.B. Unterricht, Schulleitung, Pool für Spezialaufgaben)

Welchen Fachbereich unterrichten Sie aktuell?
(nur bei Unterrichtsfunktion ausfüllen)

Anz. Lektionen pro Fachbereich? (z.B. 3 Lektionen pro Woche)

 

 

Angaben zur ausserschulischen Berufserfahrung

 

 

 

 

Die ausserschulischen Berufserfahrungen sind chronologisch aufzulisten und mit einem schriftlichen Nachweis (Arbeitszeugnis, Arbeitsbestätigung) zu belegen. Die entsprechenden Kopien sind dem Antrag beizulegen

 

Arbeitgeber/Ort:

 

von (Tag/Monat/Jahr)

 

bis (Tag/Monat/Jahr)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis : Es können nur berufliche Tätigkeiten von mehr als drei zusammenhängenden Wochen für die Anrechnung der Berufserfahrung berücksichtigt werden.

 

 

 

Direkte Dienlichkeit der ausserschulischen Berufserfahrung

 

Begründen Sie die Umsetzbarkeit und den Mehrnutzen der ausserschulischen Berufserfahrung für Ihre Funktion.

  • Wie häufig ist die ausserschulische Berufserfahrung bzw. das erlernte Wissen in Ihrer Funktion (Schulleitung, Unterricht etc.) gemessen am Berufsauftrag sowie im Tätigkeitsgebiet (konkretes Aufgabengebiet in den jeweiligen Anstellungen, Teilanstellungen) direkt anwendbar (dauernd, häufig selten, nie)?
  • In welchem Ausmass bringt die ausserschulische Berufserfahrung bezogen auf Ihre Funktion einen Mehrnutzen (erheblich, mittel, gering, keinen)?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bemerkungen/Beilagen

 

 

 

Die Richtigkeit bestätigt:

DIE LEHRKRAFT:

 

Ort und Datum:

Unterschrift:

 

 

 

 

 

          Formular ausdrucken, unterschreiben und mit Beilagen der Berufsfachschule/Anstellungsbehörde einreichen.

 

 

 


 

 

 

 

Informationen

 

Informationen zur Anrechnung von Erfahrungs- und Dienstzeit finden Sie:

  • In Art. 30 Abs. 3 der Verordnung vom 28. März 2007 über die Anstellung der Lehrkräfte (LAV)
  • Im Merkblatt „Anrechnung von Erfahrungs- und Dienstzeit“, verfügbar im Internet unter www.erz.be.ch (Rubrik Anstellung Lehrkräfte / Merkblätter)